Teamviewervereinbarung

Vereinbarung über die Nutzung der Fernwartungssoftware TeamViewer

§1 Grundsätze
(1) Diese Vereinbarung regelt den Einsatz der Fernwartungssoftware TeamViewer, die den kontrollierten Zugriff auf Benutzer-PCs ermöglicht.
(2) TeamViewer ist eine Fernwartungssoftware der TeamViewer GmbH, Kuhnbergstr. 16, D-73073 Göppingen, die von officeautomation kretzschmar nicht selbst programmiert wurde. Entsprechend hat die officeautomation kretzschmar keinen Einblick in den Quelltext des Programms und hat keine Möglichkeit, die Funktionsweise des Programms detailliert nachzuvollziehen.

§2 Einsatz von TeamViewer
(1) TeamViewer wird zur PC-Fernbetreuung ausschließlich in Verbindung mit der Spracherkennungssoftware Dragon von NUANCE und dem Diktatmanagementsystem dns.comfort von Sonic Labs eingesetzt.
(2) Auf darüberhinausgehende Anpassungen (z.B. des Betriebssystems oder der Netzwerkadministration) hat der Kunde keinen Anspruch.
(3) officeautomation kretzschmar entscheidet, ob bzw. wann der Einsatz der Fernwartung sinnvoll ist. Der Kunde hat keinen Anspruch auf Fernwartung – auch nicht im Rahmen eines Wartungsvertrages.
(4) Für eine funktionsfähige Betriebssystem-Umgebung – sowohl für den Betrieb der Dragon- bzw. dns.comfort-Software als auch der Software „TeamViewer“ für die Fernwartung – hat der Kunde selbst Sorge zu tragen.

§3 Datenschutz / Datensicherheit
(1) Der Kunde erkennt durch die Hintergrundfarbe des Bildschirms die laufende Verbindung und kann sämtliche Aktionen des Support-Mitarbeiters mitverfolgen. Es steht ihm frei, die TeamViewer-Verbindung jederzeit zu unterbrechen.
(2) officeautomation kretzschmar verpflichtet sich, alle im Rahmen des Vertragsverhältnisses erlangten Kenntnisse von Geschäftsgeheimnissen, Patienten- oder Mandantendaten und Datensicherheitsmaßnahmen des Kunden geheim zu halten und in keinem Fall Dritten zur Kenntnis zu bringen.
(3) Der Kunde trägt selbst dafür die Verantwortung, dass eine aktuelle Datensicherung in geeigneter Form vorliegt und eine zeitnahe und wirtschaftlich vernünftige Wiederherstellung von verloren gegangenen Daten gewährleistet ist.
(4) Ggf. erforderliche oder empfohlene Anpassungen am Virenscanner werden nur nach Absprache mit dem Kunden vorgenommen. officeautomation kretzschmar übernimmt keine Haftung für auftretende Schäden durch Virenbefall oder andere Schadsoftware.
(5) Es gilt zudem unsere Datenschutzerklärung.

§4 Unterauftragsverhältnisse
(1) Die Beauftragung von Subunternehmen durch die officeautomation kretzschmar ist zulässig.
(2) officeautomation kretzschmar wählt den Subunternehmer sorgfältig aus und prüft vor der Beauftragung, dass dieser die zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer getroffenen Vereinbarungen einhalten kann.

§5 Zustandekommen des Vertrages
Mit der Herstellung der Internetverbindung zwischen dem Kunden und dem Rechner eines Support-Mitarbeiters der officeautomation kretzschmar erkennt der Kunde die vorgenannten Bedingungen für die Fernwartung per „TeamViewer“ an. Dies geschieht durch Mitteilung der Id-Nummer und des Passworts durch den Kunden.

§6 Erfüllungsort und Gerichtsstand
Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Chemnitz. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

§7 Allgemeine Geschäftsbedingungen / Sonstiges
Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass ergänzend die Lizenz- und Allgemeinen Geschäftsbedingungen der officeautomation kretzschmar Bestandteil dieses Vertrages sind. Sollte eine der Klauseln dieser Vereinbarung rechtlich unwirksam sein, ist sie durch die ihr wirtschaftlich am nächsten kommende rechtlich wirksame Regelung zu ersetzen.

Zschopau, 18.05.2018

DragonMed_ElitePartner_300-300.png